Frei aufzuwachsen ist das Beste,
das einem Kind passieren kann.
A. S. Neill, Summerhill
Dienstag, 17. Oktober 2017
Logo

Jede(r) ist anders

In allen von uns steckt etwas, dass verdient, groß raus zukommen. Jeder Mensch hat etwas Besonderes und Einzigartiges. Wir müssen es nur finden und uns trauen, die Besonderheiten anzuerkennen und sie auszustellen.



Theater macht Spaß

Und fördert die Kommunikationsfähigkeit, die Eigeninitiative, die soziale Kompetenz ...



Schreibwerkstatt und theaterpädagogischer Workshop


Erst schreiben - dann spielen!


Dieser Workshop besteht aus 2 Bausteinen, der Schreibwerkstatt und einem theaterpädagogischen Teil. Die Bausteine werden konzeptionell den Vorstellungen der jeweiligen Auftraggebenden angepasst: Wer sind die TeilnehmerInnen? Gibt es Besonderheiten oder Einschränkungen? Welche Ziele sollen erreicht werden? Der Workshop kann für Kinder ab neun Jahre und Jugendliche konzipiert werden.

Schreiben ist eine elementare Kulturtechnik - auch und besonders im digitalen Zeitalter - und eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme am sozialen, beruflichen und kulturellen Leben. Im Rahmen unserer Schreibwerkstatt werden die TeilnehmerInnen an das Schreiben herangeführt. Dabei werden sie bei den einzelnen Übungen auf ihrer Entwicklungsstufe, ihrem Bildungsstand abgeholt, denn die Freude an der Textgestaltung und dem Schreiben von Spielszenen soll im Mittelpunkt stehen. Ziel ist, den kreativen Schreibfluss in Gang zu setzen und Hemmschwellen abzubauen. Gerade Kinder und Jugendliche mit wenig ausgeprägter Sprachkompetenz können einen neuen Zugang zur Sprache finden und ihr Ausdrucksrepertoire erweitern.

Im theaterpädagogischen Teil werden die erarbeiteten Vorlagen Schritt für Schritt zu einem Theaterstück zusammengeführt. Wir beginnen mit Bewegungsspielen, verschiedenen Schauspielübungen und Improvisationen. Sind die teilnehmenden Kinder oder Jugendlichen "warm gespielt", geht es an die Umsetzung der Textvorlage und die Rollenentwicklung. Die Gestaltung der Kostüme und des Bühnenbildes gehört selbstverständlich auch zu diesem kreativen Prozess, der mit einer Aufführung vor Publikum endet.